Sie sind hier: Tennis / Mannschaften / Damen 30-1
Monday, 15. August 2022
Damen 30-1 Bezirksoberliga Gr. 089

      Tabelle und Spielplan 2021

17.2.2020

Saisonbericht 2019

Unsere Damen 30-1 verpassten in der Bezirksoberliga Gr. 095 nur denkbar knapp den Aufstieg. Nach schlechtem Auftakt zu Hause mit einer 1 : 8 Niederlage gegen die TA SC Heroldstatt 1 folgte ein souveräner 0 : 9 Erfolg bei der TA TSV Plattenhardt 1 und ein 6 : 3 Heimerfolg gegen den TV Mittelstadt 1. Auch beim TC Neuhausen/F. 1 ließ man beim klaren 2 : 7 und zum Schluss zu Hause beim 9 : 0 gegen die TA TSV Ohmenhausen 2 nichts mehr anbrennen. Am Ende war die TA TSV Heroldstatt 1 die konstanteste Mannschaft, die sich damit auch den Aufstieg verdiente.

Im Einsatz waren: Beate Frey, Monika Oelschläger, Judith Roth, Birgit Denzel, Kristin Eisele, Stefanie Mauz, Yvonne Schütz. Leider gibt es kein Bild

PDF  Tabelle und Spielergebnisse 2019

Verletzungspech und Champions Tie-Break …

Von links oben: Kerstin Schätzle, Trainer Ralf Fauser, Tina Schmid; von links unten: Gudula Berger, Beate Frey und Christine Wucherer

… vereitelten möglichen Sieg der Damen AK 30 der Tennisabteilung des TSV Riederich.

Hochmotiviert starteten die Damen 30 in ihr bereits letztes Punktspiel der Saison auf der Tennisanlage in Riederich gegen die Damen vom TV Münsingen. Auch wenn der Aufstieg bereits nicht mehr möglich war, sollte das letzte Spiel dennoch einen versöhnlichen Abschluss bringen, der unter „normalen“ Umständen auch möglich gewesen wäre, doch dann kam alles anders:

Tina Schmid zeigte an Position 4 in ihrem erst zweiten Punktspiel überhaupt eine starke Leistung und gewann den ersten Satz mit 6:3. Nach einem knappen 4:6 im zweiten Satz, musste sie sich leider im Champions Tie-Break ihrer routinierteren Gegnerin geschlagen geben. Kerstin Schätzle an Position 2 machte es noch spannender: Nach 7:5 im ersten Satz, verlor sie den zweiten mit 5:7 und gewann aufgrund stärkerer Nerven den Champions Tie-Break mit 12:10. Beate Frey an Position 1 gewann den ersten Satz deutlich mit 6:0 und war auch im zweiten bereits mit 3:0 vorn, als ein Muskelfaserriss in der Wade den fast sicheren Punktgewinn zunichte machte. Auch Gudula Beger an Position 3 musste sich mit 2:6 und 2:6 geschlagen geben. So stand es nach den Einzeln bereits 1:3 gegen Riederich. 

 

Im letzten Spiel in Eningen konnte die Mannschaft bei diesem Spielstand das Blatt noch wenden und gewannen beide Doppel und somit insgesamt mit 5:3. Gegen Münsingen gelang dies leider nicht noch einmal. Das Doppel Wucherer/Schätzle verlor ihr Spiel mit 2:6 und 4:6 und das zweite Doppel Beger/Schmid unterlagen leider auch – wieder im 3. Satz im Champions Tie-Break. 

 

So wurde es leider nichts mit einem versöhnlichen Abschluss einer durchwachsenen Saison. Bleibt zu hoffen, dass die Damen AK 30 in der nächsten Saison von Verletzungen und Champions Tie-Breaks verschont bleiben!

 

 

                     Es spielten:  

Von links oben: Kerstin Schätzle, Trainer Ralf  Fauser, Tina Schmid,

von links unten: Gudula Berger, Beate Frey und Christine Wucherer